photo 33bd58c8-6713-48f4-bb28-b1606f6ea3cf.jpg
 
_____________________________

Rhetorischer Überlebenskampf
in Akt[en]

_____________________________

Meta


_____________________________

life is a tale told by an idiot

_____________________________
 photo vieh2.gif
_____________________________


Gratis bloggen bei
myblog.de





 

wortlos

Mir geht die Puste aus. Die Luft bleibt mir weg. Ich bin müde, einfach nur noch müde...

Obwohl ich diesen Monat angenehm wenige Arbeitstage hatte, habe ich das Gefühl, keinen weiteren Schritt mehr gehen zu können. Das Gefühl, jeden Moment umzukippen.
Ich weiß nicht genau, woher die Erschöpfung kommt... Ist es die Summe der letzten Wochen? Ist es der Winter, der mir zusätzlich Kraft raubt? Jede Kleinigkeit, so fühle ich, könnte mich nun aus den Latschen hauen...

Die Zeit mit ihm ist nach wie vor wunderschön. Krisen quasi nonexistent. Manchmal frage ich mich wieder, ob ich mir "früher" nicht doch alles nur eingebildet habe... Oder wie kann es sein, dass es nun plötzlich so ruhig ist? Es fühlt sich beinahe falsch an, eine Beziehung genießen zu können, ohne größere Krisen zu haben. Ich möchte es nicht riskieren und auch nicht verlieren, aber irgendwie... macht es mir Angst. Dumm, nicht wahr...? *lach* Ziemlich... Und trotzdem... so verwirrend. So kenne ich das nicht, und darum macht es mir hin und wieder Angst, diese "neue" Form von "Leben". Beinahe... normal... Einfach so? Ohne alles? Wie kann das sein?

Vor einem Jahr noch war im am Limit, drauf und dran alles hinzuwerfen. Und jetzt ist einfach alles gut und easy?

Doch alles nur eingebildet...? Jahrelange Therapie und Arbeit unnötig, da ich nur ein hysterisches Mädchen war...?
Ich weiß, ich sollte einfach dankbar sein, und mich nicht durch solche Zweifel in eine neue Krise reiten. Am Ende kommt der nächste Schlag noch früh genug und dann beschwer ich mich wieder *lach*... Wie man es macht, man macht es mir nicht recht, hm? Ist alles einfach und schön, bin ich unzufrieden. Ist alles voller Krisen, bin ich auch unzufrieden. .... Vielleicht ist es dieser beinahe radikale Wechsel, der mich so irritiert... Ich weiß es nicht.

Ich hab keine Ahnung mehr... Vielleicht bin ich auf einfach zu erschöpft, um Energie für Krisen aufbringen zu können.. Vielleicht sollte ich aber auch einfach nur die Fresse halten und mich freuen, dass er in etwa einer Stunde endlich wieder bei mir ist, dieser wunderbare Mann... 

20.12.14 21:52

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen